fbpx
Gasthaus mit Gewissen

Vegan im Dorf: Gasthaus mit Gewissen

Das kleine und gemütliche Gasthaus direkt am See in Kamern ist schon lange Treffpunkt für die Dorfbewohner*innen. Im Gasthaus mit dem zugehörigen kleinen Konsum steht ein soziales Miteinander im Fokus. Es wird nicht nur eine wichtige Einkaufsmöglichkeit erhalten, sondern es werden auch noch regionale Lebensmittel bevorzugt. Neu ist hier seid dem letzten Jahr jedoch das auch vegane Gerichte auf der Speisekarte stehen. Doch vegan im Dorf? Geht das überhaupt?

In diesem Artikel berichte ich dir von meinem Besuch bei meinem Freund Felix, der die vegane Idee nach Kamern bringt.

"Die vegane Idee im Dorf zu etablieren, ist gar nicht so einfach."

Wenn ich eine Person kenne, die nicht nur Wert auf einen sozialen und ökologischen Lebensstil legt sondern diesen auch noch mit vollem Herzen und all seinen Kräften lebt dann ist das Felix.

Vor ca. zwei Jahren hat Felix seinen kompletten bisherigen Besitz (inkl. seines Hauses) aufgelöst, um seinen Traum eines Permakulturprojektes auf dem alten Familienhof in Kamern zu verwirklichen. Heute ist Felix im Dorf völlig sozial integriert und kocht für die Freie Schule und das Gasthaus mit Gewissen. Dabei legt Felix wert auf eine gesunde und leckere vegetarische Ernährung, die möglichst vegan gestaltet wird.

„Die vegane Idee im Dorf zu etablieren, ist jedoch gar nicht so einfach.“, sagt Felix. „Bestellt werden im Gasthaus leider oft nur Pommes und Schnitzel“. Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch bestätigen, dass Felix Gerichte nicht nur bunt aussehen, sondern wahnsinnig lecker und liebevoll zubereitet sind.

Die Hygieneschutzmaßnahmen strichen die Projekte aus dem letzten Jahr

Im letzten Jahr hat das Gasthaus über ein wöchentliches Buffet mit Gartengemüse einen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft und ihre Besucher*innen geschaffen. Hier entstanden auch weitere soziale Kooperationen gemeinsam mit dem benachbarten Schulgarten. Sogar die ersten Gemüsekisten konnten verkauft werden.

Wie in so vielen Bereichen haben die aktuellen Hygieneschutzmaßnahmen dem Vorhaben leider einen Strich durch die Rechnung gezogen. Zwar konnte der Konsum und das Gasthaus weiterhin Lebensmittel verkaufen, aber eben nur in der „To go“-Variante. „Das lohnt sich leider bei meinen aufwendig zubereiteten veganen Gerichten nicht.“, meint Felix.

Neustart in den Sommerferien 2020

Wie es der Zufall so schön wollte, kam eine qualifizierte junge Dame mit Gastroerfahrung durch die Krise zurück in ihrem Heimatsort Kamern. Die Gastausbesitzer*innen und Felix haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt, um direkt mit einem neuen Mahlzeiten Angebot in die Sommerferien zu starten.

Zu dem sehr erfolgreichen Start am 11. und 12. Juli mit insgesamt fünf neuen veganen Gerichten auf der Karte, hat Felix mich eingeladen. Ich habe alle Gerichte probiert und mich sogar vom Anbau des zum Teil verwendeten Gemüses überzeugt. Ein Besuch beim Gasthaus in Kamern lohnt sich definitiv!

"Die gesamte Eröffnung lief großartig."

Damit der Start mit der neuen Karte ein richtiger Erfolg wird, haben alle Mitarbeiter*innen des Gasthauses die Werbetrommel gerührt. „Die gesamte Eröffnung lief großartig.“, freut sich Felix. „Die Neueröffnung musste auch ein bisschen Aufsehen erregen. Ich dachte mir, wenn die Dorfbewohner*innen sehen, wie so eine Buddha-Bowl aussieht, wie sie zum Tisch getragen wird, verlieren sie vielleicht die Scheu.“

Aber nicht nur die Dorfbewohner*innen sind im Gasthaus herzlich Willkommen. Das Gasthaus liegt direkt am See und ist mit dem nebenstehenden Campingplatz ein schönes Urlaubsziel.

"Grundsätzlich machen wir hier mit dem Gasthaus und dem Konsum immer einen Spagat zwischen Idealismus und wirtschaftlichem Überleben."

Auch in den folgenden Wochen hofft Felix auf ein gut besuchtes Lokal. Wichtig ist ihm vor allem die ökologische und soziale Idee zu verbreiten. Denn Felix hat mir Folgendes verraten: „Grundsätzlich machen wir hier mit dem Gasthaus und dem Konsum immer einen Spagat zwischen Idealismus und wirtschaftlichem Überleben.“ Der Aufwand mit dem Anbau und der Zubereitung der Lebensmittel sei ziemlich hoch.

Willst du Felix und die Verbreitung der veganen Gerichte im landlichen Raum unterstützen? Dann statte doch dem Gasthaus im wunderschönen Kamern einen Besuch ab. Die veganen Gerichte wird es nun voraussichtlich für sechs Wochen jeden Samstag und Sonntag geben.

Falls dich das Permakulturprojekt von Felix interessiert, kannst du dich am besten über Facebook mit ihm austauschen.

Über die Autorin:

Hi, mein Name ist Corinna und ich habe meine Leidenschaft für einen nachhaltigen und gesunden Lebensstil zum Beruf gemacht. Als ausgebildete vegane Ernährungsberaterin und Expertin auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung helfe ich dir endlich in die Ernährung zu finden, die dir so richtig gut tut.

Teile den Beitrag jetzt mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser E-Mail-Kurs

 Acht Mythen zur veganen Ernährung

Der kostenloser E-Mail-Kurs, der zu deiner Geheimwaffe gegen Ernährungsmythen wird