/ / Rezept: Spagetti mit Grünkohl und Kichererbsen
Rezepte

Rezept: Spagetti mit Grünkohl und Kichererbsen

Ich habe schon oft erlebt, dass andere, Grünkohl angeekelt ablehnen. Das liegt wahrscheinlich an der ekligen Pampe, die aus Grünkohl gemacht wird. 🤔😂

Dabei kann der Grünkohl ganz anders!😍 Er kann knackig, dabei zart und lecker. Leicht gedünstet wird er zu dem neuen grünen Star auf deinem Teller.

Grünkohl ist richtig zubereitet übrigens nicht nur lecker, sondern auch eine wahre Nährstoffbombe.😊

Nur 100 Gramm des krausen Kohls  stecken mindestens 100 mg Vitamin C, die empfohlene Tagesdosis für einen Erwachsenen. Dazu noch viel Folsäure, Vitamin A und Vitamin E sowie rund 4,5 g Eiweiß [1].

Auch Mineralien liefert Grünkohl massenhaft: In 100 g frischen Blättern stecken mehr als 200 mg Kalzium, fast 500 mg Kalium, außerdem Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink [1].

Damit ist der Grünkohl das wohl gesündeste Wintergemüse und sollte auf deinem Teller nicht fehlen. 😊

Gut, dass ich dir ein super simples und leckeres Rezept mitgebracht habe😉:

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Zutaten für die Spagetti mit Grünkohl und Kichererbsen:

  • Vollkornspagetti
  • frischer Grünkohl
  • Kichererbsen aus dem Glas
  • Ingwer
  • Knoblauch
  • Rapsöl
  • Pfeffer
  • Sojasauce

Das sind die einfachen Zubereitungsschritte:

Zuerst bereitest du die Spagetti wie gewohnt zu. Während dessen zupfst du den Kohl von den Stängeln in mundgerechte Stückchen. Spüle den Grünkohl anschließend gründlich ab.

Hacke den Ingwer und den Knoblauch schön fein. Und gebe beides in eine erhitze Pfanne mit etwas Rapsöl. Lasse den Ingwer und den Knoblauch kurz anbraten und gebe dann den tropfnassen Kohl hinzu.

Die Kichererbsen lässt du abtropfen und spülst sie ebenfalls ab. Sie kommen auch direkt in die Pfanne.

Verschließe die Pfanne mit einem Deckel und lasse alles ca. 1-2 Minuten ziehen.

Anschließend schmeckst du mit der Sojasauce und dem Pfeffer ab.

Die abgegossenen Spagetti kannst du direkt mit in die Pfanne geben.

Nun kannst du alles anrichten und genießen.

Guten Appetit! 😊

Teile dieses Rezept jetzt mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest

Quellenangaben:

[1] Pfliegl, Julia (2017). Grünkohl, ein heimisches Superfood als Vitamin- und Mineralstoffquelle. Verfügbar unter: https://utopia.de/ratgeber/gruenkohl-superfood/

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.