Rührtofu mit Salat und Brot
/ / Rezept: Rührtofu – einfach und lecker
Ernährung | Rezepte

Rezept: Rührtofu – einfach und lecker

Suchst du nach einer gesunden und nachhaltigen Alternative zum klassischen Rührei?

Dann ist dieses Rührtofu-Rezept genau das richtige für dich. Das Rührtofu ist nicht nur einfach zu machen und super lecker, sondern auch noch gesund. 🥰

Tofu liefert dir gut verfügbare pflanzliche Proteine, die in ihrer biologischen Wertigkeit nah an das Ei heran kommen. Im Gegensatz zum Ei bringt der Tofu aber noch einige Vorteile mit sich. Er enthält nämlich kein Cholesterin. Zudem ist er frei von Antibiotikarückständen. Die enthaltenen Phytoöstrogene wirken sich außerdem positiv auf deine Gesundheit aus.

Und natürlich verhinderst du mit dem Griff zum Tofu statt zum Ei auch Tierleid und tust der Umwelt etwas zu Liebe.

Falls du Angst vor fade schmeckenden Tofu-Gerichten hast, ist dieses herzhafte Rezept genau das Richtige, um dich oder deine Lieben von dem Alleskönner Tofu zu überzeugen😊. Denn Tofu ist ein wahrer Wandler. Wenn du ihn richtig würzt, kann er dir leckere Geschmackserlebnisse bringen.

Rührtofu

Das sind die Zutaten für das Rührtofu:

  • 400 g Naturtofu
  • 200-250g Räuchertofu
  • Cherry-Tomaten
  • 2-4 Frühlingszwiebeln
  • Rapsöl zum Anbraten
  • Kurkuma
  • Kala-namak* Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Pflanzendrink (z.B. Haferdrink)

*Kala-namak ist ein Schwefelsalz, welches den eiartigen Geschmack in deinen Rührtofu bringt. Du bekommst es in Bioläden, Reformhäusern oder Unverpacktläden. Alternativ kannst du es dir auch im Internet bestellen. Falls das Schwefelsalz nicht benutzen möchtest, kannst du auch normales Speisesalz zum würzen verwenden.

Das sind die einfachen Zubereitungsschritte:

Presse zuerst den Naturtofu aus. Ich lege ihn dafür gerne eingewickelt in etwas Küchenrolle – oder einem Tuch in der müllfreien Variante 😉 – unter eine schwere Schüssel.

Den Räuchertofu schneidest du währenddessen in kleine Würfel. Auch die Frühlingszwiebeln und Cherry-Tomaten kannst du jetzt schon einmal klein scheiden und bereitstellen.

Erhitze anschließend etwas Öl in einer Pfanne. Hier gibt du die Räuchertofuwürfel hinein. Den ausgepackte Naturtofu bröselst du mit deinen Fingern ebenfalls in die Pfanne.

Beide Tofusorten werden nun so lange gebraten, bis der Naturtofu leicht gebräunt ist.

Jetzt kannst du mit deinen Gewürzen (Kala-namak, Pfeffer und Paprika) abschmecken und etwas Kurkuma für die gelbe Farbe hinzugeben.

Damit das Ganze etwas saftiger wird löscht du mit Pflanzendrink und Sojasauce ab.

Nun kommen noch die Frühlingszwiebeln und Cherry-Tomaten hinzu.

Lasse alles so lange köcheln, bis es die für dich gewünschte Konsistenz erreicht hat. Evtl. kannst du auch nochmal Pflanzendrink hinzugeben.

Genieße dein Rührtou pur, auf einem Brot oder Brötchen oder zaubere einen frischen Salat dazu.

Ich wünsche dir einen Guten Appetit. 🥰

Teile diesen Beitrag jetzt mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Quellenhinweise:

Bei diesem Rezept habe ich mich von PETA ZWEI inspirieren lassen. Das original Rezept habe ich nach meinen Vorlieben abgewandelt.

Die Bilder sind meine eigenen Fotos und urheberrechtlich geschützt. 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.