Der sommerlich frische Rohkostkuchen

Es ist sonnig und angenehm warm. Du sitzt mit deinen Lieben draußen im Park, auf deinem Balkon oder deiner Terrasse. Mit deinem leckeren Rohkostkuchen kredenzt du deinen Lieben und dir ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

In der zweiten Runde der veganen Workshopreihe in Magdeburgs Unverpacktladen „Ernas Loser Lebensmittelpunkt“ haben wir uns mit sommerlich frischer Freude bei den hohen Temperaturen der Rohkostkuchenzubereitung gewidmet.

Damit du nun ebenfalls zuhause dein Geschmackserlebnis kreieren kannst, bekommst du in diesem Beitrag das Rezept für den Rohkostkuchen.

Vielen Dank an meine lieben Workshopteilnehmer*innen. Ihr wart klasse!

Zubereitungszeit: 3 Stunden, davon ca. 40 Minuten Arbeitszeit

Zutaten für eine Springform:

Für den Boden:

  • 110 g entsteinte Datteln
  • 90 g Buchweizen
  • 30 g Haferflocken

Für die Creme:

  • 210 g Sonnenblumenkerne
  • 110 g entsteinte Datteln
  • Saft und Schale von zwei Zitronen
  • Eine Messerspitze Kurkuma
  • Einen Esslöffel Flohsamenschalen

Für die Fruchtschicht:

  • 110 g Himbeeren oder andere Beeren (auch TK)
  • zwei entsteinte Datteln

Zuerst weichst du den Buchweizen und die Sonnenblumenkerne mindestens zwei Stunden, bevor du mit der Zubereitung beginnst, in lauwarmen Wasser ein.

Bei der Zubereitung beginnst du mit dem Boden. Hierfür wird ein Hochleistungsmixer oder eine Küchenmaschine benötigt. Gebe den gut abgetropften Buchweizen und die Datteln gemeinsam in deine Maschine und mixe so lange bis eine klumpige Masse entsteht. Anschließend die Masse in eine Schüssel geben und nach Gefühl Haferflocken hinzugeben, bis die Masse nicht mehr klebrig ist. Nun kannst du den Boden deiner Springform mit Haferflocken bestreuen. Gebe die Masse in die Springform und drücke sie gleichmäßig verteilt am Boden fest. Die Springform kommt danach in den Gefrierschrank.

Während der Boden etwas abkühlen kann, bereitest du die Creme zu. Hierfür gibst du alle Zutaten in deinen Mixer oder deine Kuchenmaschine und pürierst sie auf hoher Stufe. Dann die Form wieder aus dem Kühlfach holen und den Boden mit der Creme bestreichen.

In der Zeit, in der du deine Fruchtschicht zubereitest, kannst du die Springform wieder in den Tiefkühler stellen. Auch dieser Zubereitungsschritt ist sehr einfach. Gebe die Beeren mit den Datteln in den Mixer und püriere alles zu einer feinen Masse. Nun gibst du nur noch die letzte Schicht auf den Kuchen und dekorierst nach deinen Wünschen. Hier kannst du kreativ sein und das nehmen, was du gerade dahast (mehr Beeren, Chiasamen, anderes Obst, Nüsse etc.).

Bevor du deinen Rohkostkuchen genießen kannst, muss er für ca. zwei Stunden nochmal in das Gefrierfach. Danach wird er am besten im Kühlschrank aufbewahrt.

Viel Spaß beim Schlemmen!

Und hier ein kleiner Hinweis: Meine Rezepte sind zum Teilen da, also schicke doch den Link gerne an deine Lieben weiter. Du kannst das Rezept auch unter #corinnasschlemmerrezepte teilen.

Du willst die coolsten, neuesten Rezepte direkt in meinen Workshops ausprobieren?

Dann tragt dich doch gerne in meinen Newsletter ein. Dort erfährst du als Erstes von meinen Veranstaltung. Und als kleines Dankeschön gibt es kostenlose Tipps für den Einstieg in eine vollwertige pflanzliche Ernährung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.